Demant: Trennung von Sennheiser und Gründung von Epos

10.01.2020 13:58

Ab 2020 gehen Sennheiser und Demant wieder getrennte Wege, und das Joint Venture Sennheiser Communications A/S wird beendet. Die Geschäftsbereiche für Enterprise Solutions und Gaming Headsets werden zum unabhängigen Unternehmen Epos
Ab 2020 gehen Sennheiser und Demant wieder getrennte Wege, und das Joint Venture Sennheiser Communications A/S wird beendet. Die Geschäftsbereiche für Enterprise Solutions und Gaming Headsets werden zum unabhängigen Unternehmen Epos
 

Senn­hei­ser Com­mu­ni­ca­ti­ons A/S, das Joint Ven­ture zwi­schen De­mant A/S und der Senn­hei­ser Elec­tro­nic GmbH, hatte be­reits an­ge­kün­digt, dass es sich in einer neuen Kon­stel­la­ti­on wei­ter­ent­wi­ckeln wird. Wäh­rend der Un­ter­neh­mens­be­reich Mo­bi­le Music Head­sets künf­tig Teil des Un­ter­neh­mens Senn­hei­ser Con­su­mer sein wird, wer­den die Ge­schäfts­be­rei­che für En­t­er­pri­se So­lu­ti­ons und Ga­ming Head­sets zum neuen, un­ab­hän­gi­gen Un­ter­neh­men Epos. Das Un­ter­neh­men wird unter dem welt­weit füh­ren­den Au­dio- und Hör­ge­rä­te­kon­zern De­mant lau­fen. Epos wird zu­künf­tig unter dem Mar­ken­na­men Epos|Senn­hei­ser das be­ste­hen­de Senn­hei­ser Com­mu­ni­ca­ti­ons Port­fo­lio für Un­ter­neh­men und Ga­ming her­stel­len wie ver­trei­ben und dar­über hin­aus ein neues Epos-Mar­ken­port­fo­lio für High-End-Au­dio­lö­sun­gen ein­füh­ren.

Fo­kus­sie­rung und Wachs­tum

„Senn­hei­ser Com­mu­ni­ca­ti­ons hat in den letz­ten 16 Jah­ren groß­ar­ti­ge Er­geb­nis­se er­zielt. Das Jahr 2019 war ein Jahr des Über­gangs, in dem wir uns auf bei­den Sei­ten auf die neuen Ge­ge­ben­hei­ten vor­be­rei­tet haben. Aber es war auch ein Jahr mit gro­ßen Am­bi­tio­nen und einer un­glaub­li­chen Team­ar­beit, die not­wen­dig waren, um dort­hin zu ge­lan­gen, wo wir heute ste­hen“, so Jeppe Dal­berg-Lar­sen, Prä­si­dent von Senn­hei­ser Com­mu­ni­ca­ti­ons und zu­künf­ti­ger Prä­si­dent von Epos. „Jetzt freue ich mich dar­auf, Epos in eine neue, auf­re­gen­de Zu­kunft zu füh­ren. Mit der Grün­dung von Epos bauen wir auf der His­to­rie von Senn­hei­ser Com­mu­ni­ca­ti­ons auf. In Kom­bi­na­ti­on mit einer star­ken Wachs­tums­stra­te­gie und einer kon­se­quen­ten Fo­kus­sie­rung auf Ga­ming- und En­t­er­pri­se-So­lu­ti­ons-Head­sets er­öff­net uns das viele neue Mög­lich­kei­ten.“

Mit Epos in die Zu­kunft

„Die Grün­dung von Epos mar­kiert den Be­ginn eines neuen, un­ab­hän­gi­gen Un­ter­neh­mens, das sich auf Au­dio­lö­sun­gen mit erst­klas­si­ger Sound­qua­li­tät spe­zia­li­siert”, so Søren Niel­sen, Prä­si­dent & CEO von De­mant. „Wir freu­en uns sehr, Epos und des­sen star­ke Kom­pe­ten­zen als Teil der De­mant-Fa­mi­lie im Un­ter­neh­men zu haben. Wir sind uns si­cher, dass die Syn­er­gi­en im Be­reich For­schung und Ent­wick­lung in­ner­halb der De­mant Grup­pe mit dem auf­kom­men­den Trend zu in­tel­li­gen­tem Audio, en­er­gie­spa­ren­der Ver­net­zung und Small-Form-Fac­tors in Zu­kunft noch grö­ßer wer­den. Epos wird in Zu­kunft eine wich­ti­ge Rolle spie­len, wenn es darum geht, Au­dio­er­leb­nis­se für die in­di­vi­du­el­len Be­dürf­nis­se der Kun­den zu schaf­fen“, so Niel­sen wei­ter.

Die Ver­triebs­mit­ar­bei­ter von Senn­hei­ser En­t­er­pri­se So­lu­ti­ons wer­den welt­weit zum neu ge­grün­de­ten Un­ter­neh­men Epos wech­seln. Dar­über hin­aus wer­den alle Kom­pe­tenz-Teams für En­t­er­pri­se So­lu­ti­ons und Ga­ming aus der Haupt­ge­schäfts­stel­le in Dä­ne­mark nach Be­en­di­gung des Joint Ven­tures zu Epos über­führt.